Europäische Energiepolitik und erneuerbare Energie

Angesichts der Konflikte in der Ukraine sollte man sich vor Augen halten, welche dramatischen Auswirkungen es möglicherweise hat, wenn man vom Osten derartig energieabhängig ist. Denn obwohl fossile Brennstoffe in manchen Ländern auf kurze Sicht gelagert werden, beziehungsweise in geringen Mengen aus anderen Staaten eingeführt werden können, liegt die Abhängigkeit an großen Rohstoffmengen trotzdem vor. Weiterlesen

Kleine Umstellung, große Wirkung

Als die EU-Kommission 2008 beschloss, die altbewährten Glühbirnen aus dem Verkehr zu ziehen, hatte dies vor allem umwelttechnische Gründe: zu hoch der Energieverbrauch, zu viel unnötig produzierte Wärme. Die Alternativen konnten allerdings nicht jedermann zufrieden stellen. Halogenlampen sind in ihrer Anschaffung teurer, ihr Energieverbrauch nicht bedeutend geringer, und insbesondere die als Ersatz angepriesenen Energiesparlampen erhitzten die Gemüter: schummeriges und träges Licht, diverse enthaltene Schadstoffe und das Gefühl, eben nicht mehr die Wahl zu haben. Weiterlesen

Sind Erdgaslieferungen aus Russland über die Ukraine gefährdet?

Pipeline FotoFast jeden Tag erhalten wir über die Medien schlechte Nachrichten über die Ukraine Krise. Über die Ukraine führt jedoch die für uns wichtigste Pipeline nach Ost- und Zentraleuropa. Wenn der Konflikt zwischen der Ukraine und Russland nicht bald beigelegt werden kann stellt sich die Frage, wie lange Russland noch Erdgas über ukrainische Pipelines schicken wird. Ein Lieferstop würde uns mit 2-3 Monaten Verzögerung wahrscheinlich sehr schmerzlich treffen. Und dabei geht es gar nicht darum welchen Preis wir für das Erdgas zahlen müssten, sondern eher darum ob wir genug Gas für unsere Industrie zur Verfügung haben. Weiterlesen

Holz – eine nachhaltige Alternative für moderne Heizungsanlagen

Das Heizen mit Holz gewinnt gerade in Zeiten hoher Energiekosten immer mehr an Bedeutung. Holzheizungen sind umweltfreundlich, da sie klimaneutral verbrennen. Sie werden mit einem heimischen, nachwachsenden Rohstoff betrieben und schonen den Geldbeutel. Als Brennstoff für eine Holzheizung bieten sich Stückholz, Hackschnitzel, Holzbriketts oder Pellets an, entweder als Zusatzheizung zu einer bestehenden Heizungsanlage oder als energiesparende Zentralheizung. Gerade Holzpellets sind ideal für den Betrieb einer Heizungsanlage. Der Energiegehalt eines Kilos Holzpellets entspricht in etwa dem eines halben Liter Heizöls, Pellets brauchen allerdings ein dreimal so hohes Lagervolumen, so dass eine ausreichend große trockene Lagermöglichkeit vorhanden sein muss. Es reicht ein einfacher, möglichst trichterförmig gebauter Raum, üblicherweise in einer Konstruktion aus Holz, da Pellets keine wassergefährdenden Stoffe enthalten. Weiterlesen

Bundesförderung für Pelletsheizungen 2012

Bundesförderung für PelletsheizungenIn Österreich besteht 2012 die Möglichkeit einer Direktförderung für Pelletsheizungen und Hackgutheizungen in der Höhe von EUR 1.000,-

Diese Bundesförderung für Pelletsheizungen kann online vor Beginn der Sanierungsarbeiten eingereicht werden, und erfordert keinen Energieausweis als Bedingung.

Folgende Voraussetzungen sind dabei zu erfüllen: Weiterlesen

Heizölpreis auf Rekordniveau

Der Heizölpreis ist derzeit auf einen Höchststand seit mindestens 10 Jahren, wie aus der Grafik unten hervorgeht. Mit einem Preis von etwas über 0,10 Euro pro kWh ist Heizöl damit doppelt so teuer wie Pellets, die etwas über 0,045 Euro pro kWh liegen.

Heizöl doppelt so teuer wie Pellets - 02/2012

Viele Leute glauben nicht mehr daran, dass der Preis für das Heizöl noch auf ein „vernünftiges“ Preisniveau fallen wird, und setzen zunehmend auf alternative Heizsysteme. Auch starke Befürworter der „modernen Ölheizung“ haben ihr Vertrauen in die Energiequelle Heizöl für ihr Eigenheim verloren.

Pelletspreis Vergleichsportal online

Vergleich pelletspreis Mit pilexa.com steht allen Besitzern einer Pelletsheizung ein neues Portal für den Vergleich des Pelletspreises zur Verfügung.

Dabei gibt man nach der kostenlosen Anmeldung die gewünschte Pelletsmenge, den Lieferort und die Priorität der Suchanfrage ein. Weiterlesen

Pelletsverbrauch steigt

Pelletsverbrauch in Österreich steigt um 18%Pelletsverbrauch in Österreich steigt um 18%

Wie das Wirtschafsblatt heute berichtet, stieg heuer der Pelletsverbrauch um beachtliche 18%.

Die Anzahl der Pelletsheizungen ist trotz der Wirtschaftskrise um 13% gestiegen, und beträgt nun etwa 70.000 Anlagen. Diese erfreuliche Entwicklung ist nicht zuletzt der Förderpolitik zu verdanken. Weiterlesen

Pelletshändler

Pelletshändler in ÖsterreichPelletshändler in Österreich

Diese Liste der Pelletshändler wird in unregelmäßigen Abständer aktualisiert. Wenn ihnen ein Pelletshändler fehlt, oder ihre Postleitzahl nicht im Versorgungsgebiet der unten angeführten Händler ist, senden sie uns ein E-Mail an info@ecoblog.at, oder schreiben sie einen Kommentar am Seitenende…

Weiterlesen

Umweltförderung Biomasse bis 400kW

Betriebliche Umweltförderung für Biomasseheizungen bis 400kWBetriebliche Umweltförderung für Biomasseheizungen bis 400kW

Ab 01.10.2009 gelten neue Förderrichtlinien für Biomasseheizungen bis 400kW. Die bisher gültige Förderung wird um ein Drittel gekürzt.

Die Höhe der Förderung bis 50kW ist von EUR 180,- auf EUR 120,- gesunken. Ab 51kW Heizleistung ist die Förderung von EUR 90,- auf EUR 60,- pro kW Heizleistung zurückgegangen. Bei einer Heizungsanlage von beispielsweise 100kW bedeutet das nun einen Zuschuss von EUR 9.000.-
Weiterlesen